FlatPress My FlatPress blog FlatPress Admin 2018 2018-12-18T17:45:06+00:00 Admin ~/ Unfreiwillig schön ~/?x=entry:entry180622-131448 2018-06-22T13:14:48+00:00 2018-06-22T13:14:48+00:00

Mohn_2018_1.jpgUnsere Mohnblumenpracht 2018

Es war wie eine Wundertüte, auf einigen unserer Flächen ging Mohn und Kornblume in Hülle und Fülle auf. Einige spekulierten, dass diese Flächen jetzt in unseren Bio-Anbau übernommen werden. Dem ist nicht so, denn einige der Flächen liegen an sehr stark frequentierten Verkehrsstraßen und sind damit zumindest für den Kräuteranbau primär erst mal nicht geeignet. Sei´s drum, wir haben die Farbenvielfalt auch genossen. In dem Acker an der Hauptstraße sind richtige “Foto-Schneisen” eingelaufen. Das fanden wir jetzt zwar nicht so super, aber leider können wir auch nicht den ganzen Tag dort stehen um zu erklären, dass zwischen dem Mohn auch Getreide wächst. Ist ja auch eher eine Ausnahme.

Wie ist denn so dieses Jahr?
2018 ist wettertechnisch schon sehr speziell. Der heiße Mai war gefühlt aussergewöhnlich lang und sehr trocken. Die Pflanzen haben schon gelitten. Trotzdem ging es uns hier im Vergleich zu anderen Regionen in Deutschland verhältnismäßig gut und dafür sind wir sehr dankbar. Hoffen wir, das die Ernte gut verläuft und nicht wie letztes Jahr ein Tag Regen, ein Tag Sonne. Wird schon werden. Allen die Rücksicht auf uns nehmen, weil wir in der Ernte solange und sobald es geht mit dem Mähdrescher ausrücken und die Frucht wegfahren und dabei die Geschwindigkeit auf der Straße drosseln, an dieser Stelle schon mal ein dickes Dankeschön für euer Verständnis (hoffentlich)

Ernte 2017 ist abgeschlossen - was für ein Jahr ~/?x=entry:entry170926-180517 2017-09-26T18:05:17+00:00 2017-09-26T18:05:17+00:00

Ernte_Getreidefeld.jpgWas für ein Jahr! 

Landwirte jammern ja immer über das Wetter, aber so ein Jahr wie dieses habe ich in den letzten 15 Jahren echt noch nicht erlebt. Und dabei waren wir in unserer Region wettertechnisch noch in einer Gunstlage. 

Hut ab vor allen, die dieses Jahr die Ernte gemeistert haben. Wenn ich mir so vorstelle, wie das vor 40 Jahren so gewesen sein muss, finde ich es sehr beruhigend, dass wir heutzutage schlagkräftige und zuverlässige (meistens jedenfalls) Maschinen nutzen können um das Getreide vom Feld zu holen. 

Zum Glück kann ich mir keine Missernten vorstellen. Dafür bin ich sehr dankbar. So vieles was für uns selbstverständlich ist, war vor 100 Jahren ein täglicher Kampf. Sie war eben nicht nur gut, die gute alte Zeit :)