Konventionelle Wirtschaftsweisen in unserem landwirtschaftl. Betrieb 


Müssen wir uns rechtfertigen, weil wir Pflanzenschutzmittel und mineralischen Dünger einsetzen? Die ökologisch wirtschaftenden Betriebe haben es bewiesen, auch Öko Landbau funktioniert. Aber funktioniert es auch bei uns? 

 

In  der Landwirtschaft sehen wir die Ergebnisse meistens nicht sofort, sondern manchmal erst Jahre später. Insofern sind wir sehr gespannt, wie sich unser Doppel-Konzept auswirkt. Wir werden berichten.

 


Bio-Testreihe im Rahmen des ökologischen Kräuteranbaus

Wir haben es bisher nicht flächendeckend ausprobiert, sondern erst einmal mit einem kleinen Teil unserer Fläche angefangen. Diese Fläche ist vorrangig für unseren Kräuteranbau eingeplant und in der kräuterfreien Zeit findet Getreide und Klee seinen Weg auf diese Äcker. 


Konventioneller Anbau - Herausforderungen 

Die öffentliche Diskussion bzgl. der Landwirtschaft und in der Landwirtschaft eingesetzten PSM ist natürlich auch bei uns immer wieder ein Thema. Abgesehen davon, dass der ausbringende Landwirt derjenige ist, der am dichtesten und konzentriertesten mit den Mitteln in Kontakt kommt, treten auch vermehrt Resistenzen bei den Unkräutern und Gräsern auf. Auch aus diesem Grund achten wir sehr genau darauf, was und wieviel wir an Pflanzenschutzmitteln einsetzen oder ob wir auch mit mechanischer Bearbeitung das gewünschte Ergebnis erreichen können. Das gab es schon mal und nannte sich integrierter Pflanzenschutz. Ob unser Plan aufgeht, wird auch wieder die Zeit zeigen. 


Unsere Kulturen im konventionellen Anbau

Wir bauen die klassischen Getreidesorten, Raps, Körnermais, Silomais und Zwischenfrüchte an.